Freitag (31.05.) 19 Uhr :

Vortrag und Diskussion :
„Zwischen Östrogenen und Toughguy Hardcore“

Referentin: Maja, queers to the front booking

Beschreibung:
Zwischen hypermaskulinen Hardcorebands und freien Oberkörpern wird der Raum häufig eng für Menschen die normativen Geschlechtervorstellungen weniger entsprechen, dabei ist doch eigentlich gerade die Punkszene ein idealer Ort für freien Ausdruck und Diversität. Als Trans*frau, die viele Jahre ihres Lebens cis-männlich definiert lebte konnte ich über Jahre die ich in Punkbands, auf zahlreichen Touren und als Veranstalter*in verbracht habe und verbringe spannende Eindrücke von dem Vakuum zwischen unmissverständlich maskulinen Strukturen, pseudo-liberalen Musikvenues und queer_feministischen Freiräumen gewinnen.
Ich möchte einen Einblick in die Auslebung von Geschlechterrollen in der Punkszene und die Entwicklung zur professionellen Unterhaltung eines queer_feministischen Tourservice erzählen, und mit euch gemeinsam die Erlebnisse in politische Kontexte einordnen und ins Gespräch kommen.

Dauer: ca 60 min.

Samstag (01.06.) 16Uhr

Vortrag und Diskussion :
„Fortschrittliche Politik in Leisnig“

Referenten: Maria-Christin Anderfuhren, Martin Anderfuhren, Stefan Orosz

Beschreibung:

Verfall. Abwanderung. Fremdenfeindlichkeit. Kulturelle Armut. Das sind Eigenschaften, die der Region Mittelsachsen immer wieder zugeschrieben werden. Viele unserer Bekannten und Freunde haben Leisnig und der Region den Rücken gekehrt und sind weggezogen. Jedoch bleiben auch manche Menschen hier oder sie ziehen hierher und versuchen, ihr Lebensumfeld positiv zu verändern.

Fünf junge Menschen kandidieren auf unterschiedlichen Parteilisten am 26. Mai für den Stadtrat Leisnig und/ oder den Kreistag Mittelsachsen um frischen Wind in die Entscheidungsgremien zu bringen.

Wir beschreiben mit diesem Vortrag den IST-Zustand in Leisnig, wollen uns jedoch nicht zu lange damit aufhalten: Wir möchten euch präsentieren, wie wir uns die Stadt Leisnig zukünftig vorstellen, welche ungenutzten Potentiale wir sehen und wie diese umgesetzt werden könnten. Wir haben viele Visionen und Ideen im Kopf, wie diese Stadt attraktiver für junge Menschen gemacht werden könnte. Einiges davon haben wir schon angefangen umzusetzen. Es bleibt nicht bei der Theorie. Lasst uns kurz das Festivalgelände verlassen, um die Stadt mit eigenen Augen zu erleben!

Die Veranstaltung besteht aus zwei Teilen:

1. Ein kleiner Stadtrundgang, um den Verfall und die Potentiale mir eigenen Augen zu sehen.
Treffpunkt: AJZ, am Vortragszelt, Treffzeit: 15:45 Uhr. Dauer: ca. 40 Minuten

2. Der Vortrag mit anschließender Diskussion.
Treffpunkt: AJZ, am Vortragszelt, Startzeit: 17 Uhr. Dauer: ca. 60 Minuten


Sonst so:
-> 2 TAGE
-> 3 BÜHNEN
-> KINO
-> VORTRÄGE
-> SIEBDRUCK
-> MINIRAMP
-> FREE CAMPING
-> TREIBHAUS INFOSTAND
-> TREIBHAUS COCKTAILBAR
-> WATERKANT GRIMMA